Montag, 25. Mai 2015

Second Hand, warum nicht!





Hallo ihr lieben,

es war etwas still hier in letzter Zeit. Wir haben einen großen Umzug vollbracht und es war anstrengend und spannend zu gleich. Nun sind wir sehr glücklich in unserer neuen schönen Wohnung und freuen uns auf dem Sommer in Berlin. Und dem Kanal vor unserer Haustür, waren schon Enten füttern und Schwäne bestaunen. Da ich den Umzug dafür genutzt habe um auszumisten, kam Kirondo genau zur richtigen Zeit.Vor Kurzem wurde ich nämlich von Kirondo angeschrieben. Ich kannte die Webseite noch gar nicht, obwohl mir der Name schon sehr bekannt vorkam. Ich finde die Idee grandiös. Wenn man noch recht kleine Kinder hat, wachsen sie sehr schnell aus ihren Klamotten und Schuhen raus. Und was tun mit dem ganzen Berg an Sachen? Und kauft man alles immer neu? Ich mag den Gedanken etwas gutes auch für die Umwelt zu tun. Die Sachen werden zum Teil so kurz benutzt. Ich kaufe gerne Secondhand ein und freue mich auch einiges verkaufen zu können. Kirondo bietet beides und dies alles recht schnell und unkompliziert. Auf der Seite kann man sich immer wieder umschauen, da regelmässig neue Sachen reinkommen.  Die Sachen waren alle in einem sehr guten Zustand. Kann kaum glauben, dass sie gebraucht sind. Bei den Produkten auf der Webseite findet man eine Kennzeichnung je nach Zustand.
Wir haben uns sehr über unseren Gutschein gefreut und uns für den Sommer und die Kita ausgerüstet. Und ganz schnell könnt ihr euch einen 50% Rabatt-Gutschein holen und selbsttesten. Er ist noch bis Ende dieser Woche gültig. Liked meine Facebookseite, schriebt mir oder kommentiert bis Dienstag abend werde ich einen Gewinner aussuchen.

Wünsche euch eine tolle Woche!

Alles liebe, eure Desigmuddi

www.kirondo.de

Freitag, 8. Mai 2015

An alle Power-Mamas da draussen...



Sponsored by Fisher Price

es ist unser Tag! Lasst ihn uns genießen und uns über alles, was wir schon geschafft haben und was unsere Kleinen gelernt haben, freuen. Mein Mini ist 17 Monate alt und wir haben schon so einige Höhen und Tiefen zusammen gemeistert. All das hat uns zusammen geschweißt. Wir sind schon ein tolles Team.

Das erste Jahr ist einfach unglaublich: Erst ist da dieses kleine Wesen in deinem Leben, das vollkommen von dir abhängig ist. Ganz ehrlich war ich manchmal verunsichert und habe oft nach Rat gefragt. In diesem Jahr passiert so viel! Auch wenn manchmal die Zeit stehen zu bleiben scheint. Für mich hat es sich die ersten Wochen und Monate oft so angefühlt.

Doch dann kommen die ersten Male:
das erste Lächeln, das erste Mal nach Mamas Finger greifen, das erste Krabbeln, die ersten wackeligen Schritte, das erste Mal Mama sagen, der erste Haarschnitt…!!
Ich kann mich kaum entscheiden, welcher der schönste, emotionalste Moment war. Mittlerweile vergehen kaum ein paar Tage, an denen mein Mini nichts Neues lernt oder entdeckt. Und ich mich an den vielen Bilder und Videos kaum satt sehe. Daran kann man wunderbar erkennen, wie schnell sie wachsen und Neues dazulernen. Das für mich emotionalste erste Mal waren seine ersten wackeligen Schritte wenige Tage nach seinem ersten Geburtstag. Ich habe schon sehr lange darauf gewartet. Er konnte schon seit Monaten alleine stehen und an Möbeln entlang laufen. Ständig war ich auf der Hut und hatte mein Handy griffbereit. Doch er ließ sich lange Zeit bis es plötzlich passierte: Drei kleine Schritte.. und hupps auf den Po gefallen. Natürlich war ich zu langsam und ich konnte sie nicht festhalten. Ich war so glücklich, habe gelacht und geklatscht. Pablo hat mich stolz angestrahlt. Und nun wird es immer schwieriger Bilder zu machen, denn er ist ständig in Aktion und schnell wie der Wind. Ich denke, er fühlt sich wirklich frei, seitdem er laufen kann.
Es kommt immer die nächste Etappe, und nun warte ich auf seine ersten, richtigen Worte, freue mich schon sehr auf unsere erste Unterhaltung. Worüber wir wohl reden werden?

Das schönste erste Mal war unsere erste gemeinsame Fernreise. Wie ihr wisst, waren wir einen Monat in Thailand. Es war unglaublich schön zu sehen, dass Reisen mit Kind ziemlich gut geht und sogar Spass macht. Es gibt mir ein unglaubliches Gefühl von Freiheit.
Und nun zu euch... welche waren eure schönsten oder emotionalsten ersten Male? Wie habt ihr sie festgehalten?

Der wichtigste Moment ist das erste Mal sein Kind im Arm zu halten, denn da beginnt die gemeinsame Reise.

Und hier kullern sicherlich bei manchen ein paar Tränen...



Ich gönne mir heute Abend ein Gläschen Wein oder zwei.

Alles liebe zum Muttertag, eure Designmuddi